Fernsehabend „Gegen Antisemitismus“

“Menachem und Fred” So. 10. März um 19h im Bürgerhaus Wiesenbach

Der Film erzählt “die rührende Geschichte einer ungewöhnlichen Versöhnung” (SWR). Vor siebzig Jahren wurden die beiden jüdischen Brüder Menachem und Fred von Emil Hopp (Vater von Dietmar Hopp) aus ihrem Haus geworfen. Zu den Dreharbeiten trafen sie sich dann endlich in Hoffenheim wieder. Der Film zeigt eine bewegende Familiengeschichte, die unterschiedlichen Wege jüdischen Überlebens und letztendlich auch wieder das Zusammenfinden – auch mit der Familie Hopp.
Wir möchten sie einladen, diesen Film gemeinsam mit uns anzusehen. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend mit ihnen!

Verwandte Artikel